GRENZENLOS LEBEN
GRENZENLOS LEBEN - Der Podcast
Wer der Mehrheit folgt, gibt sich selber auf. Und seine Freiheit ...
11
0:00
-15:51

Wer der Mehrheit folgt, gibt sich selber auf. Und seine Freiheit ...

GRENZENLOS LEBEN - Der Podcast - 63
11

Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben.

Bertrand Russel

Mehrheit macht blöd.

Der Mehrheit zu folgen macht unfrei.

Und raubt Deine Freiheit.

Der Satz “Die Mehrheit hat immer Recht” wird oft kritisch diskutiert, aber nicht in dem Kontext, in dem ich es hier tue. Natürlich hat die Mehrheit nicht immer Recht. Im Gegenteil - die Mehrheit hat fast nie Recht - zumindest nicht für Dein eigenes, individuelles und freies Leben.

Das Märchen über die Vorteile von Mehrheiten entspringt einem menschlichen Bedürfnis nach Gruppenbildung. In der Gruppe sind auch diejenigen “Wer”, die ansonsten - of in ihrer eigenen Wahrnehmung - “Niemand” sind. Weil sie es (ihr Leben lang) vermeiden, sich selber zu finden und bevorzugen, anderen zu folgen. Deswegen werden Mehrheiten gebildet. Sie ermöglichen Gruppenbildung(en), die die Steuerung der Menschen erleichtern.

Warum gibt es Fussball?

Warum gibt es Parteien?

Warum gibt es Sekten und Kirchen?

Ausschliesslich zum Einsperren der Menschen in vorgegebene Gedankengefängnisse. Denn frei denkende Menschen, Menschen, die bei sich und mit sich eins sind, werden von den Sklaventreibern dieser Welt gefürchtet.

Beschäftige Dich einmal mit Gesellschaften und Lebenskonzepten, wo Mehrheiten keine Rolle spielen und in denen die Freiheit des Einzelnen die Bedeutung der Mehrheit ersetzt oder in den Hintergrund treten lässt.

Es gibt keine Freiheit in welcher Gruppe auch immer. Deswegen wird Gruppenbildung bei der Strukturierung von Gesellschaften ja so propagiert. Deswegen wird die “Demokratie” den Menschen ja als ein erstrebenswerter Zustand suggeriert, obwohl die Anarchie den Sinn des Lebens weit besser abbilden kann. Höre Dir hierzu einmal diesen Podcast an:

GRENZENLOS LEBEN
Anarchie - Die Basis von grenzenlosem Leben
Listen now (24 min) | Anarchismus und Atheismus hängen eng zusammen; wer religiös denkt, wird nie Anarchist werden können. Otto von Bismarck Der erste Reichskanzler Deutschlands war nicht die hellste Kerze auf der Torte, was er mit dieser Aussage eindrucksvoll unterstrichen hat. Aber wer freiwillig und aus Machtgeilheit für einen Staat arbeitet befindet sich in aller Regel auf einer derartigen niedrigen geistigen Umlaufbahn. Auch im 19. Jahrhundert war intelligenten Menschen durchaus bekannt, dass Glauben und Religion nichts miteinander zu tun haben (müssen). Richtig ist allerdings, dass, wer religiös denkt, auch oft das Unterdrückungsinstrument “Staat” befürwortet und deshalb nie Anarchist wird…
Listen now

Bitte unterstütze GRENZENLOS LEBEN mit einem bezahlten Abonnement, wodurch Du Zugang zu den exklusiven Inhalten erhältst. Alles zu den Themen Auswanderung, Erlernen des FEEL-Konzeptes, Live-Talks und manches mehr stelle ich nur für zahlende Abonnenten bereit. Es lohnt sich!

Wer GRENZENLOS LEBEN möchte, muss verstehen, dass die bestehenden gesellschaftlichen Strukturen, die stark an Mehrheiten orientiert sind, menschenfeindlich und damit freiheitsfeindlich sind.

GRENZENLOS LEBEN in Freiheit ist nicht möglich, wenn man sich Mehrheiten anschliesst, egal welcher Mehrheit auch immer. Denn in der Mehrheit gibt es keine Freiheit.

Freiheit ist nichts Kollektives.

Freiheit kann nicht organisiert werden.

Freiheit wird nicht gewährt.

Freiheit hast Du!

Freiheit bist Du!

Und Freiheit nimmst Du Dir!

Ganz besonders und erst recht, wenn sie Dir jemand nehmen oder sogar gewähren will. Denn Du lässt Dir nicht Deinen naturrechtlich gegebenen Zustand nehmen oder gewähren.

Du hast ALLES, was Du brauchst, weil Du bist!

Du musst es Dir nur nehmen!

Wenn Du dies verstanden hast, weisst Du für immer:

The best is yet to come!

Danke, dass Du bei GRENZENLOS LEBEN hereingeschaut hast. Bitte teile diesen Post, wenn er Dir gefallen hat.

Share

11 Kommentare
GRENZENLOS LEBEN
GRENZENLOS LEBEN - Der Podcast
Gedanken, Meinungen, Ideen zu grenzenlosem Leben. Klar. Eindeutig, Pointiert. Nie langweilig, immer ehrlich.