13 Kommentare
Juli 22, 2023Gelikt von Klaus Duell

Zuerst, herzlichen Glückwunsch zu deinem 65. Geburtstag und alles erdenklich Gute, lieber Klaus!

Ich folge dir schon lange auf Telegram und YT. und nun hier auf Substack. Ich schätze deine Beiträge sehr, gehöre aber zu denjenigen, die es sich nicht leisten können täglich auswärts eine Tasse Kaffee trinken zu gehen. Es ist, wie du sagst auch eine Entscheidung und ich stehe dazu. 'Living ist Giving' gibt es dennoch schon immer in meinem Leben. Ich gebe freiherzig jederzeit gerne meine Gedanken, Zeit und Hilfe wo immer es mir möglich ist. Nur Geld gehört nicht dazu. Leider kann ich dir aus genannten Gründen daher nichts zukommen lassen und lebe mit und akzeptiere deine Grenzen. Auch wenn es mich ein wenig traurig macht irgendwie in letzter Zeit häufig in eine meines Erachtens falsche Ecke gestellt zu werden. Geistig fühle ich mich nicht gar so defizitär und bin von daher trotzdem mit dem zufrieden, was du an Anregung frei zur Verfügung stellen magst. Ich baue es gerne in meine Entwicklung mit ein. Auch wirkt deine in deinen Podcasts sehr ruhige Stimme oft wie Balsam. Ich danke dir dafür von Herzen.

Expand full comment
Juli 22, 2023Gelikt von Klaus Duell

Ich hänge mich mal weit aus dem Fenster, in dem ich sage, dass ist nicht die Mentalität der meisten Deutschen hier in dem Land, in dem ich lebe. Gute Kleidung von mir , weil ich einfach gewohnt war, in D davon viel zu haben, schenkte ich den Einheimischen. Diese Menschen, die wenig Geld haben, gaben mir Gemüse aus ihrem Garten. Regelmäßig besuche ich mittlerweile einheimische Freunde und bringe ihnen immer Geschenke mit. Dafür gibt's dann Kaffee und ein nettes Beisammensein. Sehr viele Bücher habe ich hier an D verschenkt. Schweizer Freunde brachten aus Insolvenzen neues Spielzeug mit und wir suchten und fanden einen Kindergarten hier, wo nur mittellose Familien ihre Kinder unterbringen und dort das Spielzeug dankend angenommen wurde. Andererseits stellen viele, die sich hier ein Haus kaufen mit uraltem Mobiliar zum Entrümpeln, in den hiesigen Auslandskanal und versuchen diesen Schrott noch zu verkaufen . Da kann ich mich nur an den Kopf fassen. Uvm.

Expand full comment
Juli 24, 2023·Juli 24, 2023 bearbeitetGelikt von Klaus Duell

Danke Klaus für diesen Beitrag der mich inspiriert wieder zu schreiben.

Dem Geben kann sich niemand entziehen, es ist fester Bestandteil des Lebensflusses. Die Natur gibt ständig und jeder Mensch gibt ständig zurück. AUSATMEN (Kohlendioxid raus) (Geben) - EINATMEN (Sauerstoff rein) (Empfangen). Alles ist ein Rhythmischer Austausch. Für mich ist das eine der größten Lernaufgaben die ich habe. Die Balance zwischen beidem zu lernen.

Nehmen ist Stehlen.

Schenken ist ein Ausdrucksform von Geben.

Nur wenige Menschen, werden sich bewusst, was sie geben und beschweren sich über das, was sie zurück bekommen.

Ich investiere meine Aufmerksamkeit und Zeit eine klare Orientierung zu finden. Das ich einen Überblicke habe welche Auswirkung mein Geben erzeugt.

Ich schenke gerne. Früher mit hohen Energieaufwand (Verbrauch) (Geld, Zeit u.s.w.) ohne Orientierung, mit wenig erhellenden Beitrag für die Welt. Heute mit Spenden meiner Energie in Orientierung und einem klaren Geben Punktgenau. (On the poit).

Passiv bleiben, ist das was viele Menschen geben....

Expand full comment
Juli 23, 2023Gelikt von Klaus Duell

Hallo Klaus, ich befinde mich gerade knapp 300 Meilen südlich von dir - auf Kuba. Wir reisen über die Insel und ich habe gerade ein wenig Zeit, mal wieder einen deiner Podcasts zu hören.

Wenn wir wieder in Nordkorea 2.0 sind, habe ich viel nachzuholen. 😅

Zum Thema: Auch das „Living is giving“ - Ding ist etwas, dass ich an den Amerikanern sehr schätze.

Ich habe schon mehr Großzügigkeit in Amerika erfahren, als in einem ganzen Leben in Deutschland.

Nicht finanzieller Natur, sondern an freundlichen Gesten.

Ich glaube fest an „Living is giving“.

In Las Vegas stand an der Ausfahrt eines Walmart - Parkplatzes ein Mann. Unsere Blicke trafen sich kurz.

In seinen Augen lag soviel Traurigkeit und Schmerz, dass mir die Tränen kamen. Ich habe meine Frau gefragt, ob sie ihn auch gesehen hat - sie bejahte und es ging ihr genau so.

Also fuhren wir um den Block und zurück zu dem Mann.

Wir sprachen kurz mit ihm, gaben ihm 50$ und bedankten uns für den Moment.

Er hatte eine unglaubliche Ausstrahlung.

Wir haben das Glück, um die halbe Erde reisen zu können - wir hätten es uns nie verziehen, dem Mann zumindest eine kleine Freude gemacht zu haben.

Auch hier sollten die Deutschen noch viel lernen.

PS: Irgendwie ist beim Name-Switch deines Kanals wohl etwas mit meinem Abo schiefgegangen. Ich gucke später mal...

PPS: Auch von mir alles Gute zum Geburtstag nachträglich!

PPPS: Ich dürfte wohl auch zu den 237 gehören. Mir ist langsam unangenehm, dass ich dauernd meinen Senf dazugebe, aber deine Themen laden einfach dazu ein. 😆

Expand full comment
Juli 22, 2023Gelikt von Klaus Duell

Hallo Klaus,

ich habe nahezu jede Folge von deinem Podcast gehört. Hin und wieder erhalte ich mal eine Folge nicht. Folge 55 habe ich nicht erhalten z.B. Ansonsten lebe ich das Prinzip Living is Giving.

Expand full comment
Juli 24, 2023Gelikt von Klaus Duell

Danke für diesen Beitrag. Ich schätze deine Beiträge generell sehr. Living is giving, eigentlich mache ich das schon, allerdings weniger finanziell, aber nur, weil es bei mir finanziell immer noch eng ist, dafür helfe ich anderen mit Rat und Tat, wenn sie es möchten oder höre einfach nur zu. Und ich erwarte gar nichts dafür, noch nicht mal ein Danke. Das kommt aber fast immer auch so.

Expand full comment